top of page

DAS KINDERBUCHFEST IN GREVENBROICH

Vergangenes Wochenende fand in Grevenbroich das erste Kinderbuchfest statt. Ein buntes Familienfest rund um Kinderbücher und ich war mittendrin!

Zusammen mit meiner Freundin und Illustratorin Francesca Piel habe ich mich auf die Reise begeben. Unterwegs sammelten wir meine Autorenfreundin Julia Osbahr, die extra aus dem Norden anreiste, ein und fuhren mit kribbeliger Vorfreude und einer Portion frischer original Hamburger Franzbrötchen nach Grevenbroich zu Stadtparkinsel. Freudestrahlend empfingen uns die beiden Initiatorinnen und Kinderbuchautorinnen Alina Gries und Nadine Marchi. Nach über zwei Jahren Schreibbuddy-Vertrautheit, woraus mittlerweile eine tolle Freundschaft entstanden ist, fielen Alina und ich uns in die Arme als würden wir uns ewig kennen. Kinderbücherschreiben verbindet! Immer und überall!

Nachdem wir das wunderschöne Gelände erkundet hatten, bauten wir bereits am Samstag Nachmittag unseren Stand auf. Francesca setzte meine und ihre eigenen Ideen perfekt um und heraus kam ein echter Hingucker-Stand. Sie setzte all meine bzw. auch unsere gemeinsamen Buchprojekte gekonnt in Szene. Gelernt ist gelernt. Gekonnt ist gekonnt. Bevor es dann zum gemeinsamen Autorenessen ging, ließen wir erstmal die Korken knallen und begossen unser Treffen und das anstehende Fest mit einem Sekt. Nach und nach trudelten beim Griechen viele der Autorinnen ein. Wir lernten uns kennen, obwohl wir uns gefühlt bereits schon länger kannten. Dank der großartigen Planung und Vorbereitung von Alina und Nadine waren alle top informiert und im Bilde über die Buchprojekte der anderen Autorinnen. Wochen zuvor durfte sich jede von uns auf dem Instagram-Account in einem Video und Beitrag vorstellen. In der Luft lagen Vorfreude und Aufregung. Es war eine tolle Atmosphäre. Ein geselliger Abend neigte sich dem Ende.



Aufgeregt starteten wir alle in den Sonntag. Von 11 bis 18 Uhr konnten die BesucherInnen das Kinderbuchfest genießen. Die Sonne schien. Hin und wieder lief Musik. Eine Band sowie singende Kita-Kinder traten auf der mobilen Bühne auf. Ein Moderator führte durch den gesamten Tag und kündigte Events und Workshops an. Lesungen wurden in der Stadtbücherei gehalten und von Jenny Blok, selbst Kinderbuchautorin, in Gebärdensprache übersetzt. Der Büroklammerbieger bog individuelle Lesezeichen. Es gab Draußenspiel-Möglichkeiten für die Kinder und auch das kulinarische Herz kam auf seine Kosten.






Die Kinder dieses Festes zogen mit ihren Stempelpässen durch die beiden Ausstellerhallen und erhielten am Ende eine buchige Überraschung. Es war so schön den Kindern von Wichtel Sverre und dem Kamufflon zu erzählen. Bekannte und neue Gesichter tummelten sich an unserem Stand.







Zwischendurch signierte ich Bücher und schrieb Autogrammkarten. Wir hatten gemeinsam einen tollen Tag mit vielen schönen Begegnungen. Hunderte Portionen Glück und Postkarten meiner Kinderbuchhelden sind in die Kinderhände gewandert und ich freue mich noch jetzt über die strahlenden Augen meiner Leserschaft.


Wenn es dann hoffentlich im nächsten Jahr wieder heißt: Türen auf für das ZWEITE KINDERBUCHFEST! Dann bin ich in jedem Fall dabei!

Hier seht ihr Francesca und mich! Glücklich und rundum zufrieden und dankbar, dass wir unser kreatives Herzblut öffentlich machen dürfen! Danke, liebe Francesca für dieses unvergesslich schöne Wochenende und danke an unsere Männer, die Zuhause mit unseren Kindern das Familienleben gerockt und uns haben Kinderbuchfestfeiern lassen!


GLÜCKLICH!

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page