ZWEI JAHRE KAMUFFLONWELT

Diese Woche wurde das Kamufflon zwei Jahre alt. Mich persönlich begleitet das Kamufflon ja schon seit Kindheitstagen, da meine Mama dieses Wort oft benutzt hat. Ob es eine eigene Wortschöpfung oder einfach abgewandelt ist, ich weiß es nicht. Das Kamufflon als Kinderbuchfigur existiert bereits seit sieben Jahren. Denn bereits fünf Jahre vor der Veröffentlichung meines ersten Kinderbuches, stand das Kamufflon fix in meinem Manuskript. Was sich daraus entwickeln würde, hätte ich damals nicht zu träumen gewagt.

Von nix kommt nix und ohne Fleiß kein Preis und vielleicht auch eine Portion Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, womöglich aber auch das Traumtanzen in Perfektion zu beherrschen - ich denke all diese Faktoren haben in Summe dazu beigetragen, dass ich mittlerweile als Kinderbuchautorin stolz auf meine Kamufflon-Welt schaue. Angefangen FÜR MEINE KINDER, schreibe ich mittlerweile für ALLE KINDER DA DRAUßEN. Was für ein wunderbares Gefühl, wenn Kinder das Kamufflon kennen und sich freuen, wenn ich ihnen aus dem Buch vorlese. Wie stolz manche Kinder berichten, dass das Bilderbuch in ihrem Zimmer steht, dass sie es geschenkt bekommen haben oder aber, dass sie es im Buchladen entdeckt haben. Die begeisterten Augen, wenn ich mit meinem Kamufflon-Welt-Lastenrad durch den Ort radel. Wenn wieder einmal ein Kind fragt, wann ich ENDLICH Teil 3 vom Kamufflon schreibe oder aber, ob es das Stofftier auch zu kaufen gibt. All diese Momente lassen mein Herz höher schlagen. Dann wird mir warm im Bauch und ich freue mich so wahnsinnig, dass all diese Kinder Spaß beim Lesen haben und Teil dieser Kamufflon-Welt sind.



Zu Studienzeiten haben ich immer mal so daher gesagt: "Irgendwann schreibe ich mal ein Buch!". Dabei dachte ich ehrlicherweise an einen lustigen Erwachsenenroman. Wer weiß, vielleicht schreibe ich so einen eines Tages auch mal. Ich bin nun allerdings sehr glücklich darüber, dass ich Kinderbücher schreibe. Die Zeit meines Autorinnendaseins im Selfpublishing wird zunehmend mehr. Ich halte Lesungen, habe feste Schreibzeiten, erarbeite Marketingkonzepte, schreibe neue Kinderbücher, nehme an Kinderbuch-Workshops teil, bewerbe mich für Buchpreise, pflege eine Website und Social-Media-Kanäle, gebe Buchtipps, schreibe einen Blog und lebe meine Liebe zur Kinderliteratur. Darüber bin ich sehr froh und sehr dankbar dafür, dass ich mein Autorinnendasein so ausleben kann.


Und nun starten das kamufflon und ich erstmal mit einem Sekt ins Wochenende!

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen